au

verschwenderisch

mit Gedanken

umgehen

jeden Morgen

am Glücksrad

drehen

leuchtende Farben

im Kopf

konservieren

einen Text genießen

und sich darin

verlieren

dabei

etwas Wunderschönes

verspüren

die Eingangstür

mit kitschigen Schnörkeln

verzieren

erlaubt ist

was gefällt

in dem Moment

in Augen blicken

bis man glaubt

das man verbrennt

schon immer

diese Sehnsucht

ich spüre dich flüstern

Feuer

in deinen Augen

beginnt leise zu knistern

es ist nicht normal

du bist das Licht

die Wärme das Feuer

du bist mein Glück

mein Klavier

mein Betreuer

ohne dich möchte ich

und kann ich

nicht sein

du bist

die eine Blume

der köstliche Wein

vom Tag

da bist du

jede Minute

ich sehe sie

vor mir

deine süße Schnute

am Firmament

da bist du

der hellste Stern

unheimlich nah

unendlich

fern

im See deiner Liebe

möchte ich

das Wasser sein

leider

fielst du

nicht auf mich herein

ich bin nichts Besonderes

ganz normal

nicht gewöhnlich

die Haare etwas zottelig

die Rasur

nicht täglich

ich wäre gern

Vegetarier

und wär`s fast geworden

ich finde es furchtbar

das sie Tiere

ermorden

nur manchmal

muss es dann doch

eine Kohlroulade sein

ich weiß

das ist inkonsequent

fies und gemein

trotzdem kann ich

das genießen

es schmeckt einfach zu gut

das Leben

ist schön

wenn es gut tut

ich bin gern

allein

es ist zu viel passiert

vielleicht kann ich

sogar segeln

habe es nur nicht probiert

ist eigentlich

auch egal

oder im nächsten Leben

werde ich eine Briefmarke

und lass mich von dir

anlecken zum kleben

oder ich werde ein Huhn

und mir ist

alles egal

nein

das will ich nicht

verdammt noch mal

ein Huhn

das jeden Tag

ein Ei legen muss

nun gleite ich

aber ab

was für ein Stuss

dann bleibe

ich doch lieber

so wie ich bin

ich finde

ich bin für mich

ein kleiner Gewinn

es ist alles

in Ordnung

mir geht es ganz gut

ich stehe

morgens auf

und in meinen Adern fließt Blut

ich muss es ja wissen

denn ich habe

es selber gesehen

ich dachte wieder nur an dich

bevor ich begann

die Augen zu verdrehen

gestern erst habe ich mir

mit dem Hammer

auf den Daumen geschlagen

ich kann doch kein Blut sehen

sie mussten mich

wegtragen

als ich wieder zu mir kam

dachte ich

ich hätt`dich gesehen

doch du bist

so weit weg

wie soll denn das gehen

nun ist`s aber genug

entschuldige meinen Ausflug

in die Fantasie

es ist

wie es ist

aber wie

© J.C.P.

Advertisements