voll leer

klobige Gedankenklötzer

blicken verstohlen unter dem Deckel hervor

lass sie blicken raunt mir das Teufelchen

das auf meiner Schulter sitzt in mein Ohr

wer sich zu viele Gedanken macht

dem vergeht noch der Spaß am Leben

das ist leicht gesagt dafür würde ich

am liebsten dem Teufelchen eine kleben

immer tut er so oberschlau

doch was weiß der denn schon davon

wenn sich die Gedanken

aufblasen zu einem Ballon

wenn sie wie in einer Endlosschleife

immer wieder in die gleiche Kerbe schlagen

der kleine Kerl hat vielleicht recht

doch seine ewige Rechthaberei kann ich kaum noch ertragen

schön wäre wenn die Gedanken geordnet

auf einem Regenbogen schweben

und nicht bei jedem Schritt in Richtung Ausgang

einfach am Hacken kleben

manchmal möchte ich mich schütteln

wie ein Hund nach dem Baden

oder all den Krempel

auf ein unbekanntes Flugobjekt laden

und ab damit ins Vakuum

dort können sie sich entfalten

ich mach`s mir hier unten bequem

und kann endlich mein Leben gestalten

aber eigentlich tu ich das doch

schon die ganze Zeit

nur meine Gedanken sind wahrscheinlich

dafür noch nicht bereit

© J.C.P.

Advertisements