Chefgehabe

bei mir zu Hause

bin ich der Lokalmatador

ab und zu mal

kommt es sogar vor

das ich mich bejubel

wenn ich von der Arbeit komme

ich habe es geschafft

und stehe in der Sonne

endlich zu Hause

hier bin ich der große Macher

ich bin der Big Boss

der Ideenentfacher

alle Entscheidungen

treffe ich allein

manchmal bin ich mit Absicht

auch richtig fies und gemein

wem es nicht passt

der kann ja gehen

ich bin der Oberkapitalist

leider kann`s keiner sehen

weil ich so lange Zeit schon

hier alleine wohne

das Gute dabei ist

das ich meine Stimme schone

mein Wellensittich

vor vielen Jahren

musste auch von meinem

autoritären Führungsstil erfahren

am nächsten Morgen

da war er verschwunden

ich habe noch einen Zettel

an der Käfigtür gefunden

es war seine Kündigung

fristlos natürlich

ich weinte bitterlich

an und für sich

bin ich doch der Boss

der die Entscheidungen fällt

das wurde damit

leider in Frage gestellt

nein so etwas

passiert mir nicht nochmal

inzwischen bin ich zu mir

naja – fast kollegial

bei mir zu Hause

lass ich mich machen was ich will

und will ich mal faul sein

dann dulde ich das still

hängt der Haussegen

mal etwas schief

spreche ich das mit mir aus

wir sind ein gutes Kollektiv

das Betriebsklima stimmt

wir haben uns arrangiert

vielleicht werde ich auf Arbeit

falls mein Chef mich schikaniert

es so machen wie damals

wie mein Vögelchen mit mir

ich klemme ihm einfach

ein Zettelchen an die Tür

soll er doch sehen

was er dann macht

vielleicht weint er dann auch

die ganze Nacht

nein

ich glaube eher nicht das er flennt

es ist möglich

das er noch nicht mal meinen Namen kennt

also brauche ich das mit dem Zettel

lieber nicht auszuprobieren

ich kann das ja heute Abend

mal mit mir ausdiskutieren

© J.C.P.

Advertisements