verflixt

merkwürdigerweise

kam das Glück

ganz leise

alles war

so wunderbar

das Glücksorchester

spielte zum Märchentanz

Zauberlicht blinkte

zärtlichkeitstrunken

Kussgeflüster im Liebesrausch

atemspürende Nasenstupser

haarsträhnenkringelndes

Schmetterlingsgeflatter

die Sonne

war so nah

so warm

und so hell

der Pfeil

traf ins Herz

es ging

rasend schnell

bis heute

hält es an

alles ist

so geblieben

ich muss es

ja wissen

denn ich habe

es geschrieben

mit ein wenig

Fantasie

sehe

ich sie

viel Glück

wünsche ich ihnen

ich lege mich jetzt

auf die Schienen

ganz hinten im Tunnel

hat es gekracht

na was habt ihr denn

jetzt gedacht

ich bin Modelleisenbahner

schon seit Jahren

ich liebe es

wie die Züge fahren

nur manchmal

bin ich nicht ganz bei der Sache

dann kommt es vor

das ich Fehler mache

die Modelleisenbahn steht an der Wand

und ich muss mich genau deswegen

um sie zu reparieren

vorsichtig über die Gleise legen

vielleicht schreibe ich jetzt noch etwas

über lauwarmen Tee oder ausgelatschte Schuhe

es ist alles nicht wahr

ach lasst mich doch in Ruhe

es ist alles so bla

es ist alles so lasch

alles so öde

so wischi-wasch

so ganz

stimmt das nun auch wieder nicht

verflixt es ist wie verhext

es fehlt einfach Licht

ein wenig mehr Liebe

mit ganz viel Gefühl

so mit Herzchen und drücken

nee – nun wird`s mir zuviel

es reicht

genug ist genug

was ich nun tun werde

erfordert ganz schön viel Mut

ich werde zwei Züge

hintereinander herfahren lassen

mal sehen was passiert

ich kann es nicht fassen

was ich für ein

Draufgänger geworden bin

man entwickelt sich immer weiter

 vielleicht ist das ja der Sinn

© J.C.P.

Advertisements