die Sekundenzeigerin

eines Tages

war sie da

diese tiefe

Traurigkeit

auch wenn

sie lachte

schlich sie sich an

und machte

sich breit

doch sie war

nicht bereit

auf ihr Leben

zu verzichten

ihre Träume

zu vernichten

so beschloss sie

weiter zu leben

als würde es keine

Traurigkeit geben

das gelang ihr

recht gut

manchmal

war ihr Blut

so heiß

wie flüssiges Blei

um im nächsten Moment

zu Eis

zu gefrieren

und war das vorbei

konnte es passieren

das in ihren Adern

Champagner floss

was sie dann

auch genoss

© J.C.P.

Advertisements