Moin

unter`m Schirm

oder am Lenkrad

in der Kneipe

sowieso

beim Radfahren

oder Essen

beim Sport

und auf dem Klo

jeder

kann es tun

dort

wo er will

manchmal

denke ich

wie war es

früher still

ich weiß nicht

ob heute

die halbe Welt

aus Egoisten besteht

Selbstdarsteller

reden

so laut

wie es geht

besonders

beliebt

sind Busse

und Bahnen

auch im Wartezimmer

ist es üblich

wo Menschen

nicht ahnen

das sie

gleich Zeuge

von Einkaufslisten

werden

teilnehmen

müssen

am Glück

und am Sterben

immer dann

wenn man

etwas warten

muss

gibt es

einen telefonischen

Streit

oder Kuss

ob an

der Kasse

im Eikaufs-

paradies

nicht`s

ist zu intim

überall

machen sie`s

rücksichtslos

ziehen sie

mich in ihr

Privatleben hinein

ich liebe dich

Schatzi

bussi bussi

du Schwein

ich habe

es satt

es ist kaum

zu ertragen

darum will ich

meinen Chef

schon seit Tagen

fragen

ob ich

vielleicht

von zu Hause

arbeiten kann

sicher wird er

sich das überlegen

dann ruft er

mich an

dankeschön

ich habe

mein Telefon

ausgeschaltet

soll er

mir doch schreiben

ist das vielleicht auch

etwas veraltet

mir ist

es egal

ich kann auf alles

verzichten

mein bisheriges

Leben

mit allen Rechten

und Pflichten

kündige

ich hiermit

ich werde von vorn

beginnen

alles

auf Anfang

die Gefühle

stimmen

ich geh`

in den Wald

und knalle meinen Kopf

gegen einen Baum

ich genieße

die Stille

und wache auf

aus der Traum

nun aber

schnell

das ich zur Arbeit

komme

von diesen

blöden Träumen

schmerzt mir

die Omme

in der U-Bahn

muss ich

meinen Chef

anrufen

Moin Chef

ja sicher

ich werde

versuchen

trotz meiner

Kopfschmerzen

hundert Prozent

zu geben

ja nein

danke

ist so

das Leben ?

© J.C.P.

Advertisements